Zeitlager und Zwischenlager optimal nutzen

Mieten Sie Ihr Lager auf Zeit in Lübeck oder Kiel

Folgend erfahren Sie mehr über Lagerboxen als Zeitlager und Zwischenlager mit besonderem Fokus auf dem Aspekt Umzüge.
Außerdem geben wir Ihnen Tipps zur optimalen Einlagerung. Ferner erklären, worauf zu achten ist, wenn man einen Lagerraum mieten beziehungsweise eine Lagerbox mieten möchte.

Definition und Herkunft von Lagerboxen zur Miete

Eine Lagerbox ist in der Regel ein quadratischer Raum in einem Komplex, der die Möglichkeit zu Selbsteinlagerung bietet. Gegen eine monatliche Gebühr können Sie als Mieter die Box für Ihre Zwecke nutzen. Das Konzept kommt aus dem nordamerikanischen Bereich und wurde erstmals in den 1960er-Jahren genutzt. Lagerraum mieten in Form einer Lagerbox ist in Deutschland noch ein vergleichsweise neues Konzept.

Eine Lagerbox ist ein System zur Selbsteinlagerung, dass sich besonders gut bei Umzügen eignet, bei denen noch nicht klar ist, wie lange man vor Ort bleiben wird oder gewiss ist, dass der Umzug nur temporär ist. Dabei bieten Lagerboxen insbesondere als Zeitlager oder Zwischenlager viele Vorteile. Eine Lagerbox zu mieten ist eine einfache und günstige Möglichkeit, Gegenstände kurzfristig zwischenzulagern.

Entwicklungen bei Umzügen in Deutschland

Laut statista gaben vor 10 Jahren 19 Prozent der Deutschen an, dass sie bereits 2-mal in ihrem Leben umgezogen sind. Weitere sechs Prozent gaben an, dass sie schon mehr als 10-mal umgezogen sind. Nur 9 Prozent erklärten, dass sie noch nie in ihren Leben umgezogen sind. Es ist davon auszugehen, dass der Trend sich fortgesetzt hat und die Anzahl der Umzüge eher zu als abgenommen hat.

Digitalisierung und Globalisierung machen es möglich: Der nächste Job oder die große Liebe sind nicht mehr im Dorf nebenan zu finden, sondern in einem anderen Bundesland oder sogar in einem anderen Teil der Welt. Aber wer berufsbedingt umzieht oder auch der Liebe wegen, ist nicht automatisch auch bereit sich dauerhaft zu binden. Deswegen kann es sinnvoll sein, zunächst eine kleinere Wohnung für kürzere Zeit anzumieten und Möbel und Umzugskartons in Lübeck oder Kiel einzulagern, bis sich die Situationen gefestigt hat.

Herausforderungen bei Umzügen

Es ist bekannt, dass Umzüge für die meisten Menschen eher als anstrengend und nervig empfunden wird. Vom Packen bis hin zum Transport und Einrichten des neuen Zuhauses gibt es viel zu tun. Eine Frage, die viele häufig außer Acht lassen, ist: Wohin mit Möbeln und anderen Gegenständen, die aktuell nicht geraucht beziehungsweise zu viel sind, aber in Zukunft wieder genutzt werden sollen? Eine befristete Stelle oder zum Beispiel ein Auslandssemester während des Studiums führen häufig dazu, dass es keinen Sinn ergibt, alle Besitztümer mit ins neue Heim zunehmen. Eine Möglichkeit ist es, eine Lagerbox zu mieten und Gegenstände vorübergehend einzulagern.

Vorteile der Lagerbox zur Miete

Das so genannte Selfstorages-System bietet die Möglichkeit, die Gegenstände selbst ein- und auszulagern. Auch kann kurzfristig auf dringend benötigte Sache zugegriffen werden. Gegenüber klassischen Möbellagern, die Lagerraum zum Mieten anbieten, erhält der Mieter ein Chip oder einen Schlüssel zu seiner Lagerbox und hat somit immer Zugriff auf seine eigenen Sachen.

Im Vergleich zur Einlagerung im Keller oder Dachböden bei Freunden und Bekannten bietet eine Lagerbox eine temperierte und belüftet Umgebung, die vor Schimmel und Befall durch Parasiten schützt. Meistens sind Lagerboxen auch elektrifiziert und kleine Arbeiten, bei denen Strom benötigt wird, können vor Ort erledigt werden. Ein weiter Vorteil sind Sprinkleranlagen, die im Falle eines Feuers auslösen. Eine Videoüberwachung sorgt zusätzlich für Sicherheit. Ferner sind Lagerboxen von außen nicht einsehbar, was zusätzlich vor Diebstahl schützt. Letztendlich stehen Lagerboxen ebenerdig oder bieten Lastenaufzüge und anstrengendes Treppensteigen fällt weg. Ein besonderer Vorteil ist, dass Lagerboxen schnell bei uns angemietet werden können sowie kurze Vertragslaufzeiten bei ebenfalls kurzen Kündigungsfristen bieten. Informieren Sie sich gerne über unsere Größen und Preise.

Tipps zur Einlagerung

Der erste Schritt bei der Einlagerung sollte sein, zu sortieren. Was soll beim Umzug mit? Was kann weggeworfen oder verschenkt beziehungsweise verkauft werden und was soll in Lübeck oder Kiel eingelagert werden? Anhand der nun vorhandenen Gegenstände, ist zu definieren, wie viel Platz benötigt wird.

Lagerboxen gibt es mit unterschiedlichen Grundflächen. Von sehr kleinen Boxen ab einem Quadratmeter bis hin zu 50 m2. In Abhängigkeit der gewählten Quadratmeter berechnet sich die Miete. Außerdem sollte über die Dauer der Miete nachgedacht werden. Langfristige Mieten sind manchmal günstiger als Mieten für Zeitlager beziehungsweise Zwischenlager.

Alle Sachen sollten sorgfältig verpackt und beschriftet werden, damit ein kurzfristiges Wiederauffinden in der Lagerbox möglich ist. Beim Einlagern selbst ist darauf zu achten, dass schwere Sachen unten stehen und leichtere Sachen nach oben gestapelt werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Dinge, die eventuell zwischendurch benötigt werden, sollten frei und nahe der Tür stehen. Sollte bereits bekannt sein, dass während der Zwischenlagerung eventuell auf Sachen zugegriffen werden muss, empfiehlt es sich, einen Anbieter direkt in Lübeck oder Kiel zu wählen, damit keine unnötigen langen Fahrzeiten und damit verbundene Kosten entstehen.

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Standort Lübeck

CityBox24 Lagerraum

Anschrift

Bei der Lohmühle 84

23554 Lübeck

Route berechnen

Lagerzugang

Täglich:

06.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Bürozeiten

Mo. - Fr.:

09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kontakt

Telefon:

Fax:

Email:

Standort Kiel

CityBox24 Lagerraum

Anschrift

Bahnhofstraße 37

24143 Kiel

Route berechnen

Lagerzugang

Täglich:

06.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Bürozeiten

Mo. - Fr.:

Sa.:

09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Kontakt

Telefon:

Fax:

Email:

CityBox24 Lagerraum Lübeck

CityBox24 Lagerraum Kiel